Trend: Ausgeschlafensein

April 11, 2017 | Keine Kommentare

Nicht schlafen können, Gereiztheit und Stress am Tag, Besorgnis um die Schlaf- und Erholungsqualität sowie unkontrollierbare Überaktivität und Anspannung zeichnen ein Bild einer unausgeschlafenen Gesellschaft. Zahlreiche Studien belegen nun, worauf Schlafmediziner seit langem aufmerksam machen: Laut DAK-Gesundheitsreport vom März 2017 leiden heute rund 80 Prozent der Berufstätigen im Alter von 35 bis 65 Jahren, hochgerechnet […]

mehr lesen...

Der Wachmann in fremden Betten

Mai 4, 2016 | Keine Kommentare

Ob im Urlaub, auf einem Kongress oder bei Freunden übernachten – die erste Nacht in einer fremden Umgebung ist für viele Menschen einfach schrecklich. Kaum geschlafen und am Morgen danach fühlt man sich wie gerädert. Egal wie schön der Ort, wie bequem das Bett, wie angenehm die Atmosphäre – in der ersten Nacht schlafen viele […]

mehr lesen...

Schlafmittel erzeugen Krebs …

Juli 18, 2012 | Keine Kommentare

… behauptet eine Studie, die im British Medical Journal veröffentlicht worden ist. Hypnotics`association with mortality and cancer: a matched cohort study Kripke et al. British medical journal, Feb. 2012 Wir Schlafmediziner könnten uns über diese Meldung freuen, ist es doch unser Anliegen Schlafstörungen auf den Grund zu gehen und sie – möglichst ohne Medikamente – […]

mehr lesen...

Schlechter Schlaf – ein Frühsymptom für Alzheimer?

Juni 8, 2012 | Keine Kommentare

Als bekannte Risikofaktoren für die Alzheimer-Erkrankung gelten zu wenig geistige und körperliche Aktivität. Neu könnte schlechter Schlaf dazukommen. Studie mit 100 Probanden Im Rahmen einer aktuellen Untersuchung mit 100 geistig gesunden Probanden im Alter von 45-80 Jahren fanden Forscher in Pittsburgh heraus, dass häufige Schlafunterbrechungen nachts (Arousals) mit deutlich vermehrt Amyloid-Plaques im Gehirn einhergehen. Die […]

mehr lesen...

Lernen und Gedächtnis

April 12, 2012 | Keine Kommentare

Wir verbringen durchschnittlich rund ein Drittel unseres Lebens schlafend, dennoch bleibt weitgehend ungeklärt, welche Funktion unser Schlaf hat. Weit verbreitet ist die Vorstellung, dass Erlebtes und Gelerntes im Schlaf verarbeitet und abgespeichert wird. Obwohl die ersten systematischen Untersuchungen von Schlaf und Lernen bis ins Jahre 1924 (Jenkins & Dallenbach) zurückreichen, wird dieses Thema noch heute […]

mehr lesen...