Schlafmangel stört Gefühlswahrnehmung

Chronische Schlafstörungen wie beispielsweise Ein- & Durchschlafstörungen können unter anderem die Erkennung von Gefühlen bei anderen Menschen beeinträchtigen. Es wird heutzutage davon ausgegangen, dass im Schlaf Gefühle reguliert werden und so erhöht akuter Schlafmangel das Risiko für Depressionen und führt zu einer verstärkt negativen Gefühlsreaktion. Zahlreiche Studien belegen bereits den Einfluss eines gestörten Schlafes auf […]

mehr lesen...
Juni 6, 2017 | Keine Kommentare