Fas(t)nacht – Schlaftipps vom Spezialisten

Januar 31, 2013 | Keine Kommentare

fasnachtdreamstime
Wer während der Fasnachtszeit unterwegs ist, schläft in der Regel wenig.

1. Tipp: Vor der Fasnacht genügend schlafen
So starten Sie nicht mit einem Schlafmanko in die Fasnachtszeit. Denn, ob und wie sich ein Schlafmanko auswirkt, hängt davon ab, wie lange jemand vorher geschlafen hat.

2. Tipp: Das Auto besser stehen lassen und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen
Ein Schlafmanko wirkt sich nicht nur auf das Wohlbefinden aus, sondern beeinträchtigt unsere Hirnleistung und zwar massiv. 27 Stunden ohne Schlaf hat die gleiche Wirkung wie 0.85 Promille im Blut.

3. Tipp: Nach der Fasnacht ausschlafen
Es ist nicht nötig, den Schlafentzug 1:1 nachzuholen. Schlafen Sie solange, bis sie sich wieder frisch fühlen. Viele Studien belegen, dass nach einem Schlafentzug im Erholungsschlaf vermehrt Tiefschlafphasen auftreten, die für die Erholung entscheidend sind.

Ä rüüdig schöni Fasnacht

Kommentar schreiben


Keine Kommentare