NZZ-Artikel: Unter 5 Stunden geht gar nichts

Oktober 17, 2013 | Keine Kommentare

Dr. med. Jens Acker redet Klartext, denn er weiss wovon er spricht. Täglich betreut er Patienten mit Schlafstörungen. Dabei trifft er immer wieder auf  Menschen, die glauben, es sei eine besondere Leistung mit wenig Schlaf auszukommen. Ihre Vorbilder sind erfolgreiche Wirtschaftsgrössen und Politiker wie  Credit Suisse CEO Brady Dougan oder Christoph Blocher, welche sich öffentlich damit rühmen. Um es einmal klar auszusprechen liebe Herren, Sie unterliegen einem Irrtum. Wer Leistung zeigen will, dem ist der Schlaf wichtig. Genügend wissenschaftliche Studien belegen dies. Hier eine Bitte an alle namhaften Schlafverkürzer: Seien Sie sich ihrer Vorbildsfunktion bewusst. Bitte verherrlichen Sie den Kurzschlaf nicht öffentlich. Wir Schlafmediziner danken Ihnen dafür. Hier geht es zum Artikel

 

Kommentar schreiben


Keine Kommentare