Ein Nickerchen gegen das Mittagstief

Dezember 22, 2015 | Keine Kommentare

powernap1

In der Mittagszeit  falle ich regelmässig in ein Tief. Ich werde müde und möchte mich am liebsten hinlegen und ein Mittagsschläfchen machen. In südlichen Ländern sind die Siesta und das Nickerchen in der Mittagszeit ganz normal. Ich jedoch habe mir den Mittagsschlaf spätestens ab der Grundschule abgewöhnen müssen. Und doch verspüre ich als Erwachsener mittags das Verlangen nach einem Schläfchen. Warum erlebe ich dieses Mittagstief?

Das empfundene Mittagstief steht in Zusammenhang mit unserem Schlaf-Wach-Rhythmus, welcher unter Anderem unsere Wachheit und Schläfrigkeit reguliert. Viele Menschen erleben das beschriebene Mittagstief.  Dieser Tiefpunkt im Biorhythmus lässt sich gut mit einem Power-Nap überbrücken. Leider ist das Mittagsschläfchen in unserer Gesellschaft teilweise noch heute verpönt.

20 Minuten Powernappen – bringt das etwas?

Ein Power-Nap, zu Deutsch Turboschlaf oder Regenerations-Nickerchen, sollte 10-20 Minuten dauern  und hat in den letzten Jahren auch in unseren Breitengraden an Bekanntheit gewonnen. Unser immer schneller werdender Alltag verbunden mit persönlichem und beruflichem Leistungsdruck bringt den Wunsch hervor, zur Tageshälfte die Energiereserven aufzutanken. Mehrere wissenschaftliche Studien belegen heute, dass der Power-Nap die Reaktions-, Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, sowie auch die Stimmung deutlich verbessert, besonders dann, wenn ein Schlafdefizit besteht. Er verringert die Müdigkeit und verbessert die Wachheit tagsüber. Ausserdem unterstützt er effizient die Stressbewältigung im Alltag.

Gibt es Regeln für einen Power-Nap und dessen Wirkung?

Ein Power-Nap sollte nicht länger als 10 bis 20 Minuten dauern, um einen Tiefschlaf zu vermeiden. Es empfiehlt sich daher, einen Wecker zu stellen. Ansonsten ist das Erwachen oft erschwert und man fühlt sich schlapp, gerädert und ist anfällig für Kopfschmerzen.  Ein bequemes und ruhiges Umfeld während des Naps sorgen für die richtige Entspannung. Einige Powernapper trinken vor dem Nap einen Kaffee, um zusätzlich die eintretende Koffein-Wirkung zu nutzen.

Kommentar schreiben


Keine Kommentare