Warum träumen wir?

Die folgenden Ausführungen sind angeregt von den wissenschaftlichen Beiträgen im Sammelband Schlaf und Traum (Wiegand, von Spreti & Fröstl, 2006). Für Sigmund Freud hatte der Traum eine wichtige Funktion: Er ist der Hüter des Schlafes. Er sorgt dafür, dass unbewusste Impulse nicht zum Erwachen führen. Es gibt aber auch Schlafforscher, die sich gegen die Annahme […]

mehr lesen...
August 23, 2013 | 1 Kommentar

Guter Schlaf lohnt sich

Schlechter Schlaf schlägt nicht nur auf die Gesundheit sondern auch aufs Portemonnaie. Während zu den negativen Auswirkungen von Schlafstörungen auf die Gesundheit bereits sehr viele wissenschaftliche Belege vorliegen, ist die Datenlage bezüglich der finanziellen Konsequenzen eher dünn. Klar ist aber, dass Kostenfolgen bestehen: Einerseits sind dies direkte Kosten für die Behandlung der Schlafstörungen selber, andererseits […]

mehr lesen...
August 13, 2013 | Keine Kommentare

Studie mit Jugendlichen belegt: Wer zu wenig schläft, isst mehr Süsses!

Eine provokante Aussage. Seit langem belegen Studien den Zusammenhang zwischen Schlafmangel und Übergewicht. Sie zeigen auf, dass die Folge von zu wenig Schlaf eine Gewichtszunahme ist. Die meisten Studien wurden mit Erwachsenen durchgeführt. Wie sieht es eigentlich bei unseren Jugendlichen aus? Eine neue Studie aus den USA (Beebe DW; Simon S; Summer S; Hemmer S; […]

mehr lesen...
Juli 3, 2013 | Keine Kommentare

SRF1 Gesundheit heute: Was hilft gegen schlechten Schlaf?

Schlechter Schlaf ist weit verbreitet. Bei Frauen und bei Männern. Patientin Corinne M. hat schon immer viel zu viel von sich erwartet: im Job, zu Hause und in ihrer Freizeit. Das ging lange gut, irgendwann ging nichts mehr. Die Patientin konnte nicht mehr ein- und durchschlafen, fühlte sich müde und zerschlagen. Eine Abklärung in der Klinik für Schlafmedizin schuf […]

mehr lesen...
Juni 21, 2013 | Keine Kommentare

Wer müde ist kann nicht lernen

In vielen Schweizer Schulen beginnt der Unterricht bereits um 7 Uhr 20. Entsprechend früh müssen die Kinder aufstehen. Gerade in der Pubertät kann das frühe Aufstehen zum Schlafmangel führen und damit auch zu Lernschwierigkeiten. Der Grund: Der Schlaf-Wach-Rhythmus verschiebt sich nach hinten. Um auf die selbe Anzahl Stunden Schlaf zu kommen, müssten die Jugendlichen also […]

mehr lesen...
Mai 21, 2013 | Keine Kommentare