Nach der Pensionierung endlich besser schlafen

Berufsstress und das Anpassen unserer Schlafgewohnheit an die Arbeitszeiten kann sich auf die Schlafqualität auswirken. Eine Langzeitstudie belegt, dass sich die Schlafqualität bei Personen nach der Pensionierung deutlich verbessert. In der Studie, die seit 1984 durchgeführt wurde, befragten Psychologen der Universität Basel in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung rund 14200 Frauen und Männer […]

mehr lesen...
Januar 9, 2013 | 1 Kommentar

Empfehlung vom Schlafmediziner: Powernap für den Samichlaus

In diesen Tagen hast Du viel zu tun. Abends bis in die Nacht hinein, besuchst Du alle Kinder. Tagsüber bereitest Du die “Samichlaus-Säckli” vor. Wann also schläfst Du? Als Schlafmediziner rate ich Dir, auf Deinen Schlaf Acht zu geben. Um abends fit zu sein, könntest Du tagsüber einen Samichlaus-Powernap, also ein Nickerchen von ca. 20 […]

mehr lesen...
Dezember 6, 2012 | Keine Kommentare

Was hat Fatigue mit Morbus Bechterew zu tun?

Morbus Bechterew ist eine chronische, rheumatische Erkrankung der Wirbelsäule und der Kreuz-Darmbeingelenke. Benannt ist die Krankheit nach dem russischen Neurologen Wladimir Bechterew, welcher die Krankheit entdeckt hatte. Forscher der Universität Swansea in Grossbritanien haben mittels Befragung von 385 Morbus-Bechterew-Patienten herausgefunden, dass rund die Hälfte dieser Patienten an einer schweren Fatigue (krankhafter Ermüdungszustand) litten. Ein Drittel aller Befragten sagte aus, […]

mehr lesen...
November 26, 2012 | Keine Kommentare

TeleZüri/Checkup: Schlafwandeln

Sarah Lena Weber wandelt im Schlaf. Sie gehört zu den 1 bis 2% Erwachsenen, die darunter leiden. Schlafwandler verhalten sich so, als wären sie wach. Misst man ihre Gehirnströme, so zeigt sich, dass sie sich im Tiefschlaf befinden. Schlafwandler können – müssen aber nicht – für sich und andere eine Gefahr sein. Wie die junge Frau Sarah Lena Weber ihrem […]

mehr lesen...
November 9, 2012 | Keine Kommentare

Wovon träumen Jugendliche?

Früher galten Träume als Botschaften der Götter. Spätestens seit Sigmund Freud trifft das nicht mehr zu. Er betrachtete Träume als Wege zum Unterbewusstsein. Nach den heutigen Kenntnissen scheinen Träume “current concerns” widerzuspiegeln. Was die Jugendlichen tagsüber am meisten beschäftigt, findet nachts Eingang in deren Träume. Eine kanadische Studie untersuchte 2003 den Trauminhalt von 1348 Studierenden und […]

mehr lesen...
Oktober 22, 2012 | Keine Kommentare